96 Mannschaften machen Husen-Kurler Handballtage erneut zu einem großen Erfolg

Wieder einmal meinte es der Wettergott gut mit der Handballabteilung des TV Eintracht Husen-Kurl. Die diesjährigen Handballtage am Fronleichnam-Wochenende waren erneut ein voller Erfolg bei strahlendem Sonnenschein. 96 Mannschaften fanden an den vier Turniertagen den Weg auf den Rasenplatz an der Werimboldstraße. Die Handballtage wurden traditionell mit den Spielfesten der Minis und F-Jugend eröffnet. Insgesamt 14 Mannschaften kamen bei angenehmen Temperaturen zusammen und die Kinder hatten nicht nur auf dem Feld, sondern auch auf der Hüpfburg und an der Schminkstation viel Spaß. Das zeitgleich stattfindende Turnier der männlichen D-Jugend war eine klare Sache für die Mannschaft des HSC Haltern-Sythen. Der HSC gewann das Turnier ungeschlagen und ließ die anderen sieben Teams hinter sich. Im Finale musste sich die JSG Brechten/ Lünen geschlagen geben. Dritter wurde Herdecke-Ende.
 
Am Freitagabend fand dann zum bereits sechsten Mal ein Neunmeterschießen statt. 27 Mannschaften aus dem Doppeldorf und der näheren Umgebung kämpften um den Wanderpokal, gewonnen hat ihn das Team Suff SCHK im Finale gegen die Roten Lachse. Nach einem langen Dorfabend ging es dann am Samstagvormittag mit den Turnieren der männlichen A- und B-Jugend weiter. Bei der A-Jugend setzte sich die HSG Annen-Rüdinghausen souverän durch. Platz 1 bei der B-Jugend ging an die JSG Brechten/ Lünen. Im Anschluss wurde das beliebte Mixed-Turnier, an dem in diesem Jahr 13 Mannschaften teilnahmen, angepfiffen. Nach einer langen Vorrunde und anstrengenden Finalspielen sicherte sich der HC TuRa International den großen Wanderpokal durch einen 7:6-Sieg gegen den Vorjahressieger Alkletic Bierbao. Platz 3 ging an das Team Kamen, das sich im kleinen Finale gegen den HC Kopinnacken durchsetzte.
 
Nach einem erneut langen Abend am Lagerfeuer startete der letzte Turniertag mit 26 Mannschaften. Das Highlight war ohne Zweifel das Turnier der E-Jugend, das mit 15 Teams das größte Starterfeld der diesjährigen Handballtage aufwies. Hier konnte sich der Gastgeber den Heimsieg sichern. Der TVE gewann ein spannendes Finale nach Siebenmeterwerfen mit 4:3 gegen den Hammer SC 1. Das kleine Finale, auch hier fiel die Entscheidung erst im Siebenmeterwerfen, gewann die DJK Saxonia Dortmund gegen den TV Brechten. Sehr spannend ging es auch bei der weiblichen C-Jugend zu. Der ASC 09 Dortmund, die Ruhr Füchse und der TuS Ickern waren hier den anderen vier Teams allerdings deutlich überlegen. Nachdem sich der ASC den Gruppensieg gegenüber den Gästen aus Ickern nur dank eines mehr geworfenen Tores sicherte, wurde der TuS Scharnhorst im Halbfinale deutlich besiegt. Das Duell zwischen den Füchsen und Ickern ging ins Siebenmeterwerfen mit dem besseren Ende für die Füchse. Im Finale fehlten dann aber die Kräfte, der ASC gewann mit 4:1 und sicherte sich den größten Pokal. Bei der männlichen C-Jugend war der ASV Hamm-Westfalen das Maß aller Dinge und verwies den TuS Scharnhorst und die HSG Annen-Rüdinghausen auf die Plätze.
 
Im Anschluss an die Turniere gab es dann noch eine besondere Ehrung. Schiedsrichter Klaus Haker beendet nach über 40 Jahren seine Karriere an der Pfeife. „Haki“ ist nicht nur im Handballkreis Dortmund eine Ikone, sondern auch bei den Husen-Kurler Handballtagen. Handballtage ohne Haki gibt es eigentlich nicht. Auch in diesem Jahr war er an allen vier Tagen vor Ort und leitete die Spiele mit seiner gewohnt ruhigen Art. Wir danken Haki für seinen großen Einsatz in den letzten Jahrzehnten und freuen uns auf einen Besuch im nächsten Jahr – dann allerdings zum ersten Mal ohne Pfeife. Danke für Alles, Haki!
 
Nach vier anstrengenden aber erfolgreichen Turniertagen zog Pascal Scholten, 1. Vorsitzender der Handballabteilung, ein durchweg positives Fazit. „Es ist sehr schön zu sehen, dass sich die Handballtage in den letzten Jahren einen sehr guten Ruf erarbeitet haben und wir Vereine aus den Handballkreisen Dortmund, Hellweg, Industrie, Hagen und Iserlohn bei uns begrüßen durften. Mannschaften wie die HSG Wetter-Grundschöttel, Annen-Rüdinghausen oder Bergkamen zählen inzwischen zu unseren Stammgästen. Dazu kommt noch das Wetter, das uns in den letzten fünf Jahren nicht mehr im Stich gelassen hat. Einziger Wermutstropfen ist, dass sich im weiblichen Bereich nur bei der C-Jugend ausreichend Mannschaften gemeldet haben. Das Ziel für nächstes Jahr ist es, mehr weibliche Mannschaften zu gewinnen und nach 2017 mal wieder die Marke von 100 Mannschaften zu knacken.“
 

Husen-Kurler Handballtage brechen Rekorde

Die Handballabteilung des TV Eintracht Husen-Kurl blickt auf die erfolgreichsten Handballtage der letzten Jahre zurück. Vom 15. bis zum 18. Juni nahmen über 110 Mannschaften an den elf verschiedenen Veranstaltungen auf dem Rasenplatz an der Werimboldstraße teil. Den Auftakt machten am Donnerstag bei strahlendem Sonnenschein die Minis und die F-Jugend. Insgesamt 12 Mannschaften lieferten sich tolle Duelle und freuten sich anschließend über Medaillen. Neben den Turnieren sorgten eine Hüpfburg, eine Kinderolympiade und Kinderschminken für ein tolles Rahmenprogramm. Außerdem fanden am Donnerstag auch die Turniere der weiblichen und männlichen D-Jugend mit knapp 20 Mannschaften statt. Leider mussten die Turniere auf Grund des Gewitters allerdings kurz vor der Finalrunde abgebrochen werden. Während es bei den Mädchen auf ein Duell zwischen dem TuS Jahn Dellwig und den Gastgebern hinauslief, waren bei der männlichen Jugend der VfL Eintracht Hagen, die HSG Schwerte-Westhofen, der TuS Wellinghofen und der Vohwinkeler STV auf dem besten Weg ins Halbfinale.
 
Am Freitagabend zeigte sich das Wetter dann wieder von seiner besseren Seite und die Sonne begrüßte 32 Mannschaften aus Husen-Kurl und der näheren Umgebung zum traditionellen 9m-Schießen. Erstmals nahmen mehr als 30 Mannschaften an diesem Turnier teil. Wie bereits im letzten Jahr übernahm Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny die Auslosung der Gruppen live vor Ort. „Die Husen-Kurler Handballtage haben sich zu einer ganz tollen Veranstaltung entwickelt, die es schafft viele aktuelle und ehemalige Husen-Kurler zum Werimboldplatz zu locken, um gemeinsam eine gute Zeit zu verbringen“, zeigte sich Pasterny sehr angetan von der viertägigen Veranstaltung. Den Sieg holten sich die Lokalmatadoren von Über/ Ünter 40.
 
Nach einem langen Dorfabend im Anschluss an das 9m-Schießen ging es am Samstag mit den Turnieren der weiblichen und männlichen B-Jugend sowie dem beliebten Mixed-Turnier für Senioren weiter. Die Turniere der B-Jugend waren eine klare Angelegenheit für die Dortmunder Vereine. Während sich die TSG Schüren den Pokal bei den Mädels sicherte, holte sich der ATV Dorstfeld nach einem klaren Sieg im Finale gegen die DJK Saxonia den Turniersieg. 17 Mannschaften beim Mixed-Turnier bedeuteten auch bei dieser Veranstaltung einen neuen Teilnehmerrekord. Neben mehreren Mannschaften aus Husen-Kurl, Asseln und Scharnhorst fanden auch Vertretungen aus Bergkamen und Hamm den Weg nach Kurl. Auch das Team OSC Beyer Husemsahlbeck, u.a. bestehend aus Spielerinnen des Oberligisten ASC Dortmund und Spielern des Drittligisten Ahlener SG, war bereits zum dritten Mal mit dabei. Den Turniersieg sicherte sich in einem spannenden Finale der Hammer SC gegen den HC TuRa Bergkamen.
 
Am Sonntag rückte dann wieder der Jugendhandball in den Vordergrund. Bei der gemischten E-Jugend setzten sich die Stammgäste der HSG Wetter/ Grundschöttel gegen neun andere Mannschaften souverän durch. Sehr spannende und zum Teil hochklassige Spiele lieferten sich die Teams der männlichen C-Jugend. In einem hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld jubelte der Vohwinkeler STV am Ende über den größten Pokal. Den zweiten Platz sicherte sich die JSG Brechten/ Lünen vor der HSG Herdecke/ Ende. Nach vier langen Turniertagen zog Pascal Scholten, Vorsitzender der Handballabteilung, ein durchweg positives Fazit. „Wir freuen uns sehr darüber, dass inzwischen so viele Mannschaften wie z.B. die HSG Wetter/ Grundschöttel, der Vohwinkeler STV und der HC TuRa Bergkamen jedes Jahr an unseren Turnieren teilnehmen und viele Mannschaften einen langen Anreiseweg auf sich nehmen. Das spricht für die Qualität unserer Handballtage und macht uns sehr stolz.“
 

Erfolgreiche Handballtage bei bestem Sommerwetter

Die Handballabteilung des TV Eintracht Husen-Kurl scheint ein sehr gutes Verhältnis zum Wettergott zu haben. Während sich der Sommer an den letzten Wochenenden eher im Hintergrund hielt freuten sich mehr als 90 Mannschaften bei den Husen-Kurler Handballtagen vom 26. – 29. Mai über bestes Wetter. Bereits am ersten Turniertag platzte der Rasenplatz an der Werimboldstraße aus allen Nähten. Über 30 Mannschaften nahmen an den Turnieren der Minis, F- sowie der weiblichen und männlichen D-Jugend teil. Vor allem die Kleinsten lockten viele Besucher/innen nach Kurl. Neben zahlreichen Mannschaften aus den Handballkreisen Dortmund und Hellweg fanden auch Vereine aus ganz Nordrhein-Westfalen den Weg zu den Husen-Kurler Handballtagen. So erreichte die HSG Velbert/ Heiligenhaus den ersten Platz bei der weiblichen D-Jugend und die männliche D-Jugend des Vohwinkeler STV aus Wuppertal nahm den größten Pokal bei den Jungs mit nach Hause.
 
Bereits zum dritten Mal wurde am Freitag der Handball gegen den Fußball getauscht. 24 Teams aus Husen-Kurl und der näheren Umgebung traten gegeneinander ein. Die Auslosung der Gruppen führte Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny vor Ort durch. Darüber hinaus überreichte er der Handballabteilung des TVE Husen-Kurl eine Spende in dreistelliger Höhe. Dafür möchte sich der Verein an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bedanken. Den begehrten Wanderpokal nahm am späten Freitagabend das Team der „Gymnasier“ entgegen, das den TVE Husen-Kurl im Finale besiegte.
 
Am Samstag stand dann das beliebte Mixed-Turnier auf dem Programm. In zwei Gruppen spielten 14 Mannschaften um den Pokal. Auch für dieses Turnier nahmen einige Mannschaften einen längeren Anreiseweg in Kauf, u.a. die SG Linden-Dahlhausen aus Bochum. Ins Halbfinale schafften es Alkletic Bierbao, der TVE Husen-Kurl, der HC TuRa Bergkamen sowie die 89er. Während sich Alkletic Bierbao deutlich gegen den TVE durchsetzte, war das andere Halbfinale deutlich spannender. Am Ende gewannen die 89er mit 6:4 gegen die Gäste aus Bergkamen. Das Finale war dann allerdings eine deutliche Angelegenheit für Alkletic Bierbao. Den dritten Platz erreichte der HC TuRa.
 
Am Sonntag stand dann erneut der Jugendhandball im Fokus. Bei der gemischten E-Jugend und der männlichen C-Jugend wurden die letzten Medaillen und Pokale der diesjährigen Handballtage vergeben. Bei der E-Jugend war der TuS Borussia Höchsten das Maß aller Dinge. Die Mannschaft aus dem Dortmunder Süden konnte alle Spiele für sich entscheiden und freute sich über den verdienten Pokal. Das Turnier der C-Jugend gewann die DJK Ewaldi Aplerbeck.
 
Die Handballabteilung des TV Eintracht Husen-Kurl bedankt sich herzlich bei allen Mannschaften, Besuchern/ innen, Helfer/innen, Schiedsrichtern und Sponsoren. Ohne die tatkräftige Unterstützung der verschiedenen Personen wäre eine Durchführung des Turniers in dieser Form nicht möglich gewesen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr, dann hoffentlich wieder bei bestem Wetter.
 
 

Sport, Spaß und Sonne bei den Husen-Kurler Handballtagen 2015

Rund um das Fronleichnam-Wochenende nahmen erneut knapp 100 Mannschaften an den diesjährigen Husen-Kurler Handballtagen teil. Nicht nur wegen des überragenden Wetters war der Rasenplatz an der Werimboldstraße an allen vier Tagen sehr gut besucht.
 
Am ersten Turniertag zogen die Kleinsten die Zuschauer in ihren Bann. Am Ende freuten sich die insgesamt zehn Mannschaften, die an den Turnieren der Minis und F-Jugend teilnahmen, über Medaillen und kleine Geschenke. Parallel gewann der HC Heeren in einem sehr stark besetzten Teilnehmerfeld das Turnier der männlichen D-Jugend in einem packenden Finale gegen den HC Tura Bergkamen. Bei der weiblichen D-Jugend triumphierte die DJK Oespel-Kley.
 
Am Freitag wurde der Handball gegen einen Fußball getauscht, denn zum zweiten Mal fand ein 9m-Schießen im Rahmen der Handballtage statt. 24 Mannschaften folgten der Einladung des TVE und kämpften bis in die späten Abendstunden um den begehrten Wanderpokal. Am Ende gewann Bate Burisuff vor dem AVT Kurl 03 und der Männerfreundschaft Husen.
 
Am Samstag fand neben den Turnieren der weiblichen B- und A-Jugend auch das Mixed-Turnier für Senioren statt. Insgesamt 15 Mannschaften, darunter Spielerinnen des Oberligisten ASC Dortmund und Spieler der Verbandsligisten OSC Dortmund und HC Tura Bergkamen, spielten bei strahlendem Sonnenschein um den Turniersieg. Am Ende setzte sich der OSC Beyer Husemsahlbeck im Finale gegen „Die 89er“ durch. Den dritten Platz erreichte die ÖSG Viktoria. Am Ende feierten alle Mannschaften gemeinsam und stießen auf ein sehr gelungenes Turnier an. Auf Grund der Erfolge in den letzten zwei Jahren wird das Mixed-Turnier auch im nächsten Jahr wieder Teil der Handballtage sein.
 
Am letzten Turniertag stand dann wieder der Jugendhandball im Vordergrund. Vor allem das Turnier der gemischten E-Jugend lockte viele Besucher an. Insgesamt zehn Mannschaften, darunter Teams aus Wetter, Witten und Kamen, kämpften um die Pokale. Vorjahressieger HSG Annen-Rüdinghausen musste sich in diesem Jahr mit dem dritten Platz zufrieden geben. Das Finale gewann der TuS Wellinghofen deutlich gegen die DJK Oespel-Kley. Zur gleichen Zeit gewann der TuS Scharnhorst das Turnier der männlichen C-Jugend. In einem packenden Finale schlugen die Grün-Weißen die DJK Komet mit 3:2.
 
Alles in allem waren die Husen-Kurler Handballtage mal wieder ein großer Erfolg. Die Handballabteilung des TVE möchte sich recht herzlich bei allen Mannschaften für die Teilnahme an den verschiedenen Veranstaltungen bedanken und würde sich über einen erneuten Besuch im nächsten Jahr sehr freuen. Ebenfalls ein großer Dank gebührt allen Helfern, Schiedsrichtern und Sponsoren, da das Turnier in dieser Form ohne die tatkräftige Unterstützung nicht hätte durchgeführt werden können.
 

TVE Husen Kurl Logo Wappen

Anschrift:
1. Vorsitzender:
Pascal Scholten
Osterymweg 1
44319 Dortmund
0231 / 28 36 75
 
Vereinsregister:
Amtsgericht Dortmund

Vereinsregisternummer:
VR 1525

     likeusonfb     insta